Die richtige Außenbeleuchtung wählen - So einfach geht's

20.03.2020 14:15

Es gibt verschiedene Gründe, weswegen wir unser Haus mit einer gut durchdachten Beleuchtung ausstatten sollten. Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihr Haus schön in Szene setzen und zusätzlich Sicherheit schaffen können. Die wichtigste Funktion Ihrer Außenbeleuchtung sollte neben dem optischen Aspekt dennoch die Sicherheit sein. Sie sorgt dafür, dass Sie sich auf Ihrem eigenem Grundstück frei bewegen können.Sie können also mit einer gut geplanten Außenbeleuchtung Ihr Haus schön in Szene setzen und zusätzlich für Sicherheit sorgen.

Beleuchtung des Eingangsbereichs und der Weg zur Haustür

Jeder Hausbesitzer sollte seinen Eingangsbereich und den Weg zu seiner Haustür mit genügend Licht ausstatten. Denn die Beleuchtung in Ihrem Eingangsbereich ist der erste Eindruck den Ihre Besucher bekommen. Eine gelungene Beleuchtung des Eingangsbereiches sorgt nicht nur für einen Blickfang, sondern ermöglicht es Ihren Gästen und Post- bzw. Paketboten einen sicheren Weg zu Ihrem Haus zu finden.

Für den Weg zu Ihrer Haustür empfehlen wir Ihnen Solarbeleuchtung. Hier können sie verschiedene Leuchten einsetzen. Artikel wie Stand/Wegeleuchten, Solarstrahler, oder eine schöne Solarkugel, können Sie häufig sogar mit integriertem Bewegungsmelder kaufen. Wenn eine Steckdose in Ihrem Außenbereich installiert ist, können Sie natürlich auch auf eine andere Beleuchtung ausweichen.

Hier können Sie Gartenstrahler, Flutlichtstrahler oder ähnliches mit herkömmlichem Schukostecker auswählen. (Achten Sie hierbei allerdings unbedingt auf den angegebenen IP Wasserschutz!) Auch das schön bepflanzte Blumenbeet im Vorgarten lässt sich so hervorragend in Szene setzen.

Die Produktauswahl ist vielfältig

Für Ihre direkte Haustüren-Beleuchtung sollten Sie eine ausreichend helle Leuchtquelle wählen, damit Sie das Schlüsselloch, Briefkasten und Stufen erkennen können. Auch hier haben Sie zahlreiche Optionen. Beispielsweise Wandleuchten, die ihr Licht nach oben und unten abstrahlen, sind hier eine sehr funktionale Lösung. Alternativ können Sie aber auch einfache Downlights verwenden.

Sollte Ihr Eingangsbereich überdacht sein, müssen Sie nicht auf die Wasserdichte Ihrer Leuchten und Strahler achten und können natürlich aus einem weitaus größeren Pool von Beleuchtungsprodukten wählen. Beliebt sind dabei Deckenleuchten, Deckenaufbau- oder Deckeneinbaustrahler. So können Sie Türschloss, Hausnummer, Briefkasten oder verschiedene Ecken gleichmäßig ausleuchten. Sollten Sie über Treppen in ihrem Eingangsbereich verfügen, lohnt es sich diese aus sicherheitstechnischen Gründen extra zu beleuchten. Hier können Sie sehr gut Einbauleuchten verwenden. Diese werden in der Front der Treppenstufen installiert/eingesetzt.

Eine andere Variante wären hier Bodeneinbauleuchten. Hier sollten Sie darauf achten, dass für Sie und Ihre Gäste keine Stoplerfallen entstehen. Sollten Sie sich entscheiden diese einzubauen, müssen Sie auf die Druckbelastung achten. Tun Sie dies nicht können die Strahler sehr schnell defekt sein.

Hausfassaden-Beleuchtung

Durch eine gelungene Hausfassaden-Beleuchtung können Sie Ihr Haus als absoluten Blickfang in Szene setzen.  Beleuchtung die Ihr Licht nach oben und nach unten abstrahlt ist hier optimal. So können Sie die Fassade des Hauses und den umliegenden Boden sehr schön in Szene setzen. Wie wir Anfangs schon erwähnt haben, lohnt es sich verschiedene Beleuchtungsarten zu nutzen. Da wir keine Dauerbeleuchtung benötigen, macht es sogar Sinn Produkte mit einem integrierten Bewegungsmelder auszuwählen. So wird ihr Haus nicht dauerhaft beleuchtet und Sie können Energiekosten einsparen. Dies wäre mit einer Beleuchtung ohne Bewegungsmelder nicht möglich, da Sie dauerhaft abends und bis zum nächsten Morgen leuchten würde.

Wichtig zum Thema Außenbeleuchtung: Wenn Sie Ihre Beleuchtung auswählen, achten Sie bitte darauf nicht zu viele Beleuchtungskörper einzusetzen. Gleiches gilt für die Lichtfarbe der eingesetzten Beleuchtung. Diese sollte nicht zu hell gewählt werden.

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die richtige IP Schutzklasse auswählen. Denn ist die gewählte IP-Schutzklasse nicht hoch genug, müssen Sie damit rechnen, dass die Beleuchtung sehr schnell ausfällt und defekt ist. Dies kann zu unnötigen Kosten führen.

Bei der Beleuchtung Ihrer Fassade und des Außenbereichs sind Ihnen also kaum Grenzen gesetzt. Beachten Sie die oben genannten Punkte und genießen Sie Ihre ganz eigene, stimmungsvolle Wohlfühloase.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen